“Durchgeknallt”: Fußball-Profi Adryan provoziert in Frauenkleidern seinen Rauswurf beim FC Sion

Sion-Kicker Adryan tanzt gerne aus der Reihe.

Bei Instagram zeigt sich der 24-Jährige an Ostersonntag in Frauenklamotten. Der Manager des Schweizer Fußballclubs Christian Constantin hält seinen Schützling für durchgeknallt.

Doch  dem Brasilianer ist das egal. Adryan mag es, sich zu verkleiden, hat ein Faible für Karneval und Travestieshows. Zu seinem Club-Manager soll er gesagt haben, er wäre Travestie-Künstler geworden, wenn es mit dem Fussball nicht geklappt hätte.

Konsequenzen hat das Posting im Minikleid nicht. Anders als das Pokerturnier im April, das Adryan einem Spiel gegen den FC Zürich vorzog.

Die Hälfte der gewonnenen 17.000 Euro musste der Brasilianer in die Mannschaftskasse einzahlen.

Adryan Oliveira Tavares spielt seit 2017 für dem Schweizer Club FC Sion. Der Stürmer und Mittelfeldspieler gilt als begnadeter Fußballer.

Doch: “Er ist zu häufig verletzt, weil er ein Sensibelchen ist. Und die Konstanz geht ihm ab. Es ist mir noch nicht gelungen, ihm diese beizubringen”, so Christian Constantin gegenüber Blick.ch.

Jetzt  will Adryan den FC Sion verlassen – Ob er die gezahlte Ablöse von 3 Millionen Euro wieder in die Club-Kassen spülen kann – bleibt ab zu warten

Ähnliche Beiträge: