Hydraulische Forsteilwinde für die Arbeit im Wald

Heutzutage gibt es wirklich eine große Auswahl an Forstseilwinden, die verschiedene Hersteller anbieten. Und Uniforest ist keine Ausnahme, denn hier finden Sie genau das, was Sie brauchen: Forstwinde mit mechanischer Bedienung, hydraulische Forstseilwinde, Aufbauwinde und Getriebewinde mit konstanter Zugkraft. Am häufigsten werden Winden mit der Zugkraft zwischen 5 und 6 Tonnen verwendet. Aber wie soll man wissen, welche Zugkraft die richtige ist? Also, man muss dabei die Motorleistung und das Eigengewicht des Traktors berücksichtigen. Das heißt: pro Tonne Zugkraft werden ungefähr 10 kW Motorleistung benötigt.

Uniforest

Eigengewicht des Traktors – Grundlage für gute Stabilität

Wie gesagt, auch das Eigengewicht des Traktors ist bei der richtigen Auswahl der benötigten Zugkraft entscheidend, denn das ist beim Zuzug die Grundlage für eine gute Stabilität des Gerätes. Vor allem die Fixierung des Oberlenkers am Traktor. Dass kommt beispielsweise in Situationen, wo es bergauf geht, gut zur Geltung. Denn beim Bergabfahren mit der Last muss die Fahrt sicher sein und das geht nur, wenn das Gewicht gut verteilt ist. In der Praxis heißt das, dass die Last zwei Drittel des Gewichtes von Traktor und Winde nicht überschreiten darf.

Uniforest

Hydraulische Forstseilwinde von Uniforest gibt es somit in verschiedenen Variationen, aber sie haben alle etwas gemeinsam. Jede hydraulische Forstseilwinde hat ein Einzigartiges Design mit ergonomischer Form.

Hydraulische Forstseilwinde und ihre Belastbarkeit

Hydraulische Forstseilwinde ist sehr belastbar. Der Grund dafür ist, dass die Forstseilwinden schwere Bäume und ein hohes Gewicht ziehen müssen. Jedoch unterscheidet sich die eine hydraulische Forstseilwinde in der Belastbarkeit von der anderen – die Belastbarkeit erkennt sich ganz gut an der Zugkraft. Für gewöhnlich weist jede hydraulische Forstseilwinde eine Mindestbelastbarkeit von einer Tonne auf. Die guten Forstseilwinden haben jedoch eine vielfache Zugkraft bzw. Belastbarkeit. Es gibt also auch hydraulische forstseilwinden mit einer Belastbarkeit von 8 Tonnen. Aber keine Angst, für den Forstbetrieb eignen sich auch solche, die eine niedrigere Belastbarkeit haben.

Ähnliche Beiträge: